vorherige Wanderung So. 16.10.2005, Muttjöchle Übersicht nachfolgende Wanderung Sa. 29.10.2005, Mörtzelspitze
Rigi-Kulm (115)
Donnerstag 27.10.2005

Anfahrt: Rielasingen - Stein am Rhein - Frauenfeld - Zürich - Afoltern - Küssnacht - Weggis (435m)

Route: Rigi Kaltbad (1438m) - First - Klösterli (1302m) - Unt .Schwändi - Zingel - Rigi Kulm (1798m) - Rotstock - Känzeli - Rigi Kaltbad

Gehzeit: ca. 5:00 h

Höhendifferenz: ca. 600m

Distanz: ca. 10km

An der Talstation der Luftseilbahn in Weggis stellen wir unser Auto auf dem gebührenpflichtigen Parkplatz ab. Die Parkgebühr beträgt für einen Tag 5,00 SFR. Für 28,00 Euro (42,00 SFR) lösen wir ein Retour-Billet nach Rigi Kaltbad. Die Bahn fährt im Halbstundentakt. In nur 10 Minuten befördert uns die Seilbahn über bunte Laubbäume und senkrechte Felsabschnitte ca. 1000 Höhenmeter hinauf, nach Rigi Kaltbad. Trotz Wochentag tummeln sich hier viele, meist ältere Touristen. Zu Fuss überqueren wir die Schienen der Zahnradbahn, die Vitznau am Vierwaldstättersee mit der Bergstation Rigi Kulm verbindet. Auf einem Asphaltsträsschen, später Schotterweg laufen wir in wenigen Minuten nach First. Da der Weg auf einer Höhenlinie verläuft, können wir die herrliche Aussicht auf den Vierwaldstättersee in vollen Zügen geniessen. In First wäre schon die erste Einkehr möglich. Doch wir setzen den Weg fort und steigen fast 150 Höhenmeter ab, nach Rigi Klösterli, einem kleinen, verträumten Ort. Hier kreuzen wir die Schienen der Zahnradbahn, die Goldau mit der Bergstation Rigi Kulm verbindet. Im Norden scheint der Gipfel Rigi Kulm zum greifen nah. Wir steigen nun einen mässig steilen Schotterweg hinauf zur Unteren Schwändihütte. Ein kürzerer Wanderweg und ein längerer Bergweg zur Rigi Kulm sind hier ausgeschildert. Wir entscheiden uns für den längeren Bergweg. Nur leichte Spuren im niedrigen Gras deuten den Weg an. Waren bisher an jeder Ecke ausführliche Wegweiser angebracht, sind die Markierungen jetzt sehr spärlich. Ein Schotterweg führt am schattigen Osthang leicht bergab. Tief unter uns verläuft die Autobahn entlang des Zugersee und hinter den Mythen sehen wir die schneebedeckten Berge der Glarner Alpen. An einigen Stellen ist der Schotterweg durch abgerutschtes Geröll blockiert. Für ein Fahrzeug gäbe es kein Durchkommen, aber für Wanderer ist es kein Hindernis. Auf einem grösseren, grassbedeckten Absatz am Osthang des Rigi stossen wir auf die offensichtlich verlassene Alm Zingel. Senkrechte Felswände trennen uns vom Gipfelmasten der Rigi Kulm. Nach einer kurzen Rast treten wir den Aufstieg an. Im Grashang ist der Pfad kaum sichtbar. Ganz selten ist eine abgewaschene Markierung an einem Stein zu erkennen. Weiter oben, im felsigeren Gelände, ist der Pfad besser ausgetreten. Die Stimmen der Bahntouristen werden langsam lauter, also kann der Gipfel nicht mehr weit sein. Und bald erreichen wir auch das Geländer am Rande des Gipfelplateaus, das die Touristen vor dem Abstürzen schützen soll. Hunderte von Touristen bewegen sich hier oben auf den asphaltierten Wegen, denn die Zahnradbahnen für bis ganz hinauf. Auf allen Seiten blicken wir auf Seen hinunter und auf Berggipfel hinüber. Bis zum Schwarzwald und den Vogesen reicht die Sicht. Über dem Bodensee scheint sich der Nebel nicht ganz aufgelöst zu haben. Jetzt benutzen auch wir die bequemen Wege und wandern Richtung Südwesten hinunter zur Bahnstation Rigi Sattel. Von dort aus besteigen wir über einen Grashang noch den etwa 50 Meter höheren Rotstock. Vom Gipfel aus sehen wir die Talstation der Luftseilbahn und die Spiegelungen der parkenden Autos. Über Schotterwege geht es weiter abwärts, bis zu dem Aussichtspunkt Känzeli. Ab hier verläuft der Weg wieder auf einer Höhenlinie bis zur Bergstation der Luftseilbahn in Rigi Kaldbad. Fünfzehn Minuten später fährt schon die nächste Bahn hinunter.

Bahnlinie in Rigi Kaltbad
Bild 1: Bahnlinie in Rigi Kaltbad
Berner Alpen
Bild 2: Berner Alpen
Pilatus
Bild 3: Pilatus (2132m)
Weg Rigi Kaltbad - First
Bild 4: Weg Rigi Kaltbad - First
Buochserhorn , Stanserhorn (1898m)
Bild 5: Buochserhorn (1806m), Stanserhorn (1898m)
Wasserfall bei Rigi Klösterli
Bild 6: Wasserfall bei Rigi Klösterli
Bach bei Rigi Klösterli
Bild 7: Bach bei Rigi Klösterli
Weg nach Untere Schwändi
Bild 8: Weg nach Untere Schwändi
Rigi Klösterli
Bild 9: Rigi Klösterli (1315m)
Wildspitz
Bild 10: Wildspitz (1580m)
Rigi Kulm und Alm Zingel
Bild 11: Rigi Kulm und Alm Zingel
Materialseilbahn a.D.
Bild 12: Materialseilbahn a.D.
Rigi Kulm
Bild 13: Rigi Kulm (1798m)
Wildspitz und Arth am Zugersee
Bild 14: Wildspitz und Arth am Zugersee
Zugersee
Bild 15: Zugersee
Lauerzer See, Alm Zingel
Bild 16: Lauerzer See, Alm Zingel
Glarner Alpen, Mythen, Lauerzer See, Goldau
Bild 17: Glarner Alpen, Mythen, Lauerzer See, Goldau
Pilatus und Vierwaldstättersee
Bild 18: Pilatus und Vierwaldstättersee
Korkenzieher
Bild 19: Korkenzieher
Berner Alpen
Bild 20: Berner Alpen
Rigi Kulm
Bild 21: Rigi Kulm
Pilatus und Vierwaldstättersee
Bild 22: Pilatus und Vierwaldstättersee
Kapelle auf Rigi Kulm
Bild 23: Kapelle auf Rigi Kulm
Blick Richtung Westen
Bild 24: Blick Richtung Westen
Berner Alpen
Bild 25: Berner Alpen
Zugersee
Bild 26: Zugersee
Rigi Kulm und Staffel
Bild 27: Rigi Kulm und Staffel
Buochserhorn und Stanserhorn
Bild 28: Buochserhorn und Stanserhorn
Blick Richtung Süden
Bild 29: Blick Richtung Süden
Rigi Kulm und Rotstock
Bild 30: Rigi Kulm und Rotstock (1659m)
Gegenlicht
Bild 31: Gegenlicht
Spiegelung im Vierwaldstättersee
Bild 32: Spiegelung im Vierwaldstättersee
Spiegelung im Vierwaldstättersee
Bild 33: Spiegelung im Vierwaldstättersee
Herbststimmung
Bild 34: Herbststimmung
Herbstwald
Bild 35: Herbstwald
vorherige Wanderung So. 16.10.2005, Muttjöchle Übersicht nachfolgende Wanderung Sa. 29.10.2005, Mörtzelspitze