vorherige Wanderung So. 10.09.2006, Mutschen Übersicht nachfolgende Wanderung Do. 21.09.2006, Plattenseeli
Mönchsjochhütte (148)
Mittwoch 13.09.2006

Anfahrt: Rielasingen - Zürich - Luzern - Brünig - Interlaken - Grindelwald - Kleine Scheidegg - Jungfraujoch

Route: Jungfraujoch (3454m) - Mönchsjochhütte (3650m)

Gehzeit: ca. 1:30 h

Höhendifferenz: ca. 200m

Distanz: ca. 3km


Karte mit AllTrails anzeigen

Wanderreitkarte anzeigen

GPS-Daten herunterladen
  
Von Interlaken (Bahnhof Ost, 567m) fahren wir per Bahn über Grindelwald zur Kleinen Scheidegg (2061m). Dort steigen wir in die Jungfraujochbahn ein, die uns quer durch die Eiger Nordwand auf das Jungfraujoch befördert. Die max. Steigung der Zahnradbahn beträgt 25cm pro zurückgelegtem Meter. Gleich nach der Bahnstation Eigergletscher (2320m) taucht die Bahn in den Berg ein und verlässt den Tunnel nicht mehr bis zum unterirdischen Bahnhof am Jungfraujoch (3454m). Dazwischen sind zwei Haltestationen, die Eigerwand (2865m) und das Eismeer (3160m). Bei beiden Stationen hält die Bahn und gewährt einen Aufenthalt von etwa 5 Minuten. Das genügt, um durch die verglasten Tunnelfenster ein paar Bergfotos zu schiessen. In der Bergstation Jungfraujoch erwarten uns kilometerlange Fussgängertunnels. Der Beschilderung folgend finden wir schliesslich den Ausgang zur Spitze Europas (Top of Europe). Vom Süden her ziehen dichte Wolken auf, so dass die Fernsicht stark eingeschränkt ist. Ein mit Holzstangen gekennzeichneter Fussweg führt durch den sulzigen Schnee vom Tunnelausgang weg. Obwohl der Weg, eher Fussspuren im Schnee, nur leicht ansteigt, ist das Gehen im Sulz etwas beschwerlich. Gelegentlich gibt ein Wolkenloch einen Berggipfel oder eine Bergwand frei. Am Wegesrand sind tiefe Gletscherspalten erkennbar. Warntafeln erinnern an die Gefahr, für immer in den Spalten zu verschwinden. Nach etwa 40 Gehminuten taucht im Nebel die Mönchjochshütte (3650m) auf. Wie angeklebt hängt sie an der Felswand. In der Hoffnung auf ein grösseres Wolkenloch verweilen wir eine halbe Stunde im Windschatten der Hütte. Dann eilen wir in gut 20 Minuten wieder zurück zur unterirdischen Station der Jungfraujochbahn. Die angegebenen Gehzeiten (1 Std. hin, 45 Minuten zurück) gelten mit Sicherheit für die Touristen aus Fernost mit ihren leichten, profillosen Sommerschuhen. Mit anständigen Wanderschuhen lässt sich die Zeit leicht unterbieten. In der Station schauen wir uns den Eispalast mit seinen beeindruckenden Eisfiguren an und fahren mit dem modernen Fahrstuhl zur Aussichtsterrasse der Sphinx (3571m) hoch. Von Fotos wissen wir, dass von hier oben eine wunderbare Aussicht auf den Aletschgletscher herrscht. Heute leider nicht. Jungfraugipfel und Jungfraujoch bleiben in Wolken verhüllt. So fahren wir mit der Jungfraujochbahn wieder hinunter zur Station Eigergletscher, wo die Bahn das Berginnere verlässt. Da die Bahn bergab nur mit halber Geschwindigkeit fährt (14 km/h), dauert die Talfahrt doppelt so lange wie die Bergfahrt. Bergab gibt es auch keinen Halt an den beiden Zwischenstationen. Dafür erwartet uns am Tunnelausgang schönster Sonnenschein. Also gehen wir zu Fuss von der Station Eigergletscher zur Station Kleine Scheidegg. Mit der letzten Bahn fahren wir dann weiter, über Wengen und Lauterbrunnen nach Interlaken.

Bild 1: Top of Europe

Bild 2: Bergbahn Grindelwald und Wetterhorn

Bild 3: Grindelwald und Wetterhorn

Bild 4: Wetterhorn (3701m)

Bild 5: Jungfraujochbahn und Eiger

Bild 6: Tunneleingang an Station Eigergletscher

Bild 7: Kleine Scheidegg und Lauberhorn

Bild 8: Bahnstation Eigerwand

Bild 9: Lauberhorn, Tschuggen, Männlichen

Bild 10: unterirdische Bahnstation

Bild 11: Fieschergletscher

Bild 12: Gletscher bei Bahnstation Eismeer

Bild 13: Aussichtsfenster bei Bahnstation Eismeer

Bild 14: Tunnelausgang Jungfraujoch

Bild 15: Sphinx (3571m) in Wolken

Bild 16: Weg zur Mönchsjochhütte

Bild 17: Weg zur Mönchsjochhütte

Bild 18: Mönchsjochhütte (3650m)

Bild 19: Blick Richtung Fiescherhorn

Bild 20: Blick Richtung Fiescherhorn

Bild 21: Geräteschuppen bei Mönchsjochhütte

Bild 22: Mönchsjochhütte

Bild 23: Eisfigur im Eispalast

Bild 24: überdimensionale Eiskristalle

Bild 25: Eispalast

Bild 26: schmaler Eistunnel

Bild 27: Bahnstation Eigergletscher

Bild 28: Kleine Scheidegg mit Lauberhorn und Tschuggen

Bild 29: Eigergletscher

Bild 30: Jungfraujochbahn und Eiger

Bild 31: Eigernordwand

Bild 32: Grindelwald und Wetterhorn
vorherige Wanderung So. 10.09.2006, Mutschen Übersicht nachfolgende Wanderung Do. 21.09.2006, Plattenseeli